TURFquick® Rasenvlies

 

DIE Alternative zu Rollrasen

Was ist TURFquick®?

 

TURFquick® – auch als Rasenvlies, Rasenmatten oder Ausrollgras bezeichnet – ist ein Naturprodukt aus 100 % biologisch abbaubarem Textil und enthält bereits Saatgut und Dünger.

 

Die Komponenten von TURFquick® sind patentiert, innovativ und preisgekrönt  – eine preisgünstige und umweltfreundliche Alternative zu Rollrasen.

In nur wenigen Schritten zu schönem grünen Rasen

TURFquick® Ausrollgras ist sehr einfach in der Handhabung

 

Das Rasenvlies wird ausgerollt, zurechtgeschnitten auf die gewünschte Form und gewässert. Innerhalb kurzer Zeit wächst der Rasen zu einer dichten, grünen Fläche heran.

Schnelles Rasenwachstum durch innovative Komponenten

Dichte Rasenfläche in wenigen Wochen mit Saatmatten von TURFquick®

TURFquick® eignet sich sowohl zum Anlegen neuer Rasenflächen als auch zum Ausbessern von kahlen Stellen bei bestehendem Rasen. Durch die enge, innere Struktur bleiben Rasensamen und Dünger während des Transports und der Verlegung gleichmäßig im Vliestextil verteilt.

 

TURFquick® wird aus Zellulosefasern hergestellt, die sich über einen Zeitraum von sechs bis zwölf Wochen zu 100 % biologisch abbauen. Die Rasenmatten hinterlassen keine synthetischen Rückstände.

Die innovativen und patentierten Rasenmatten basieren auf der “Stay-wet”-Technologie: Sie sind hochabsorbierend und speichern bis zum 6-fachen ihres Eigengewichtes an Wasser. Damit stimulieren sie das Graswachstum und sparen gleichzeitig Wasser.

 

Lesen Sie auch den Erfahrungsbericht von Prof. Dr. Wolfram Kircher von der Hochschule Anhalt, Fachbereich Landschaftsarchitektur, zum Vergleich Rasenvlies und Handsaat von Rasen.

TURFquick® Rasenvlies im Überlick

Eigenschaften, Einsatzgebiete und Vorteile der Rasenmatten

  • Welche Eigenschaften hat TURFquick® Rasenvlies?

    • Samen und Nährstoffe bereits enthalten
    • Innovativ, patentiert und preisgekrönt
    • 100 % biologisch abbaubar innerhalb weniger Wochen
    • Einfach ausrollen, in Form schneiden und bewässern
    • Für sonnige und schattige Standorte
    • Verschiedene Sorten für unterschiedliche Ansprüche
    • Auch als Blumenwiese, Kräuter und Gemüse lieferbar

  • Wo können Sie TURFquick® Rasenvlies einsetzen?

    • Zum Anbauen von Rasenflächen
    • Zur Reparatur und Ausbesserung von vorhandenem Rasen
    • Auch unter Bäumen gut geeignet
    • Für Parks und größere Gärten geeignet
    • Für stark frequentierte Bereiche geeignet
    • Auch für schwieriges Gelände mit vielen Rundungen und Winkeln geeignet, einfach mit einer Schere auf die gewünschte Form schneiden
    • Hänge und Hügel sind kein Problem

  • Welche Vorteile hat TURFquick® Rasenvlies

    • Leichtes Gewicht: Einfacher Versand und Transport
    • Saatgut und Dünger bleiben gleichmäßig verteilt
    • Umweltfreundlich
    • Leicht zu verlegen
    • Schneller Keimungsprozess
    • Lässt sich auf jede Größe zuschneiden
    • Enthält die Technologie „Stay wet“
    • Samen sind geschützt vor Vögeln, starkem Regen und Windverwehung

Wie wird TURFquick® verwendet?

Installation und Pflegeanleitung für das Rasenvlies

Bodenvorbereitung

  1. Fräsen Sie die Oberfläche bei Bedarf.
  2. Entfernen Sie Steine und unerwünschte Pflanzen.
  3. Das Gelände anpassen und ebnen: Das Pflanztextil passt sich nach der Bewässerung jeder Bodenform an. TIPP: Da TURFquick® sehr flexibl und dünn ist, kann es auch problemlos in Gefällen und auf gekrümmten und verwinkelten Flächen verlegt werden.
  4. Tragen Sie eine Schicht von etwa 10 bis 20 cm Pflanzerde auf. Verfestigen Sie diese mit einer Walze.
  5. Die Oberfläche sollte so eben wie möglich sein. Damit verhindern Sie bei starkem Regen oder Fußabdrücken ein Wegspülen oder Einsinken des Bodens.
  6. Je besser die Bodenvorbereitung, desto schöner das Ergebnis!

Verlegen der Rasenmatten

  1. Rollen Sie das TURFquick® Rasenvlies auf dem vorbereiteten Boden aus.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Rasenrollen gespannt und gerade auf der Oberfläche liegen, so als würden Sie eine Tischdecke auf einem Tisch ausbreiten.
  3. Sie können die Rasenbahnen auch mit biologisch abbaubaren Pfählen verankern, das verhindert ein Verrutschen oder Verschieben der einzelnen Rasenmatten.
  4. Lassen Sie die Bahnen ca. 2 bis 3 cm überlappen. Dadurch vermeiden Sie Lücken zwischen den Grasbahnen.
  5. Passen Sie das Rasenvlies der Umgebung an (zum Beispiel an Bäume, Pflanzen, Kanten, den Pool etc.): Schneiden Sie es – am besten mit einer Schere – entsprechend ab, auch um Rundungen herum.

Wässern des Rasenvlies

  1. Nach dem Verlegen wässern Sie das Rasenvlies reichlich, bis es komplett eingeweicht ist. Damit passt sich TURFquick® Ihrem Gelände an.
  2. Bewässern Sie nun regelmäßig die Rasenmatten. Beregnen Sie das TURFquick®-Pflanzentextil morgens und nachmittags mit reichlich Wasser, damit es eingeweicht wird. Halten Sie das Textil bei intensiver Hitze ständig feucht und vermeiden Sie Trockenheit.

 

Innerhalb der ersten ein bis zwei Wochen werden Sie sehen, wie die ersten Grassamen keimen und wachsen.

 

  • In den ersten 3 bis 4 Wochen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Rasenmatten nicht austrocknen.
  • Das regelmäßige Bewässern verhindert das Wachstum von Unkraut und schützt das Pflanztextil vor dem Wegwehen.
  • Wenn das Rasenvlies austrocknet, sterben die Samen ab und das Gras wächst nicht weiter.
  • Auch der Zersetzungsprozess der Rasenmatten wird durch das gleichmäßige Feuchthalten angekurbelt (bei Temperaturen ab 20 °C).

 

Von nun an sollten Sie den Rasen auf traditionelle Weise pflegen, spritzen, düngen und mähen.

Handhabung und Pflege

Mähen

  • Mähen Sie den Rasen die ersten Male vorsichtig, sobald das Gras etwa 8 bis 10 Zentimeter hoch ist. Verwenden Sie Geräte mit scharfen Messern zum Mähen.

 

Zersetzungsprozess

  • Je nachdem, wie intensiv Sie TURFquick® bewässern und wie häufig es regnet, und abhängig von der Witterung, zersetzt sich das Pflanztextil innerhalb von 8 bis 14 Wochen.
  • Bei wärmeren Temperaturen (ab 20 °C) zersetzen sich die Rasenmatten recht schnell. Bei kälterem Wetter stoppt der Kompostierungsprozess. Die Grassamen gedeihen aber trotzdem.

 

Verfärbungen durch falsches Wässern

  • Zu viel Wasser: TURFquick® verändert die Farbe von grün zu weiß und erscheint schimmelig. Das Gras verfärbt sich möglicherweise gelb.
  • Zu wenig Wasser während des Wachstums: Die Zersetzung stoppt und das Textil wird gelb/braun.

 

Unkraut

  • Es kann passieren, dass Unkräuter unter den Rasenmatten wachsen und sie anheben. Das passiert, wenn der Boden nicht richtig vorbereitet wurde und das Rasenvlies nicht ausreichend gewässert wurde.
  • Schneiden Sie einfach die betroffenen Stellen mit einer Schere heraus, entfernen Sie das Unkraut und “flicken” Sie die Stelle mit TURFquick® wieder. Und dann einfach weiter gießen.

 

Düngen

  • Regelmäßiges Düngen: Wie jeder Rasen freut sich auch TURFquick® über Nährstoffe. Wir empfehlen dreimal jährlich die Düngung mit Langzeitdünger und vor dem Winter mit Herbstdünger.

 

Und noch ein Tipp zum Schluss

Alles was vom nicht verlegten TURFquick® Rasenvlies noch übrig ist, können Sie mindestens zwei Jahre an einem trockenen, kühlen Ort im verschlossenen Beutel aufbewahren. Damit lassen sich zum Beispiel Schäden in der Rasenfläche reparieren oder kleiner Flächen neu begrünen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit diesem tollen, ökologischen Produkt!